Rot ist nicht nur die Liebe . . .


auch zur Weihnachtszeit kann ich nicht ohne sie sein  ;-)
Eigentlich ist ja Silber angesagt, aber ich mags lieber traditionell . . .
Und so steht nicht nur im Wohnzimmer eine rote Kerze im Glas,

Der letze Gruß . . .

aus dem Garten!
Bei herrlichem Sonnenschein haben wir gestern den
Garten winterfest gemacht.
Alles nochmal gemäht, ausgeschnitten, ausgerissen,
gestutzt und geputzt ;-)
Schubkarrenweise kam alles auf den Kompost!
Nur einige Blüten und Blätter hab ich dann doch noch gerettet . . .
Und so sieht mein Upcycling aus:


Die "Wilde-Zeit",

jetzt geht sie wieder los!!!
Zum Auftakt gab es am Sonntag
einen "Mai-Bock", den hatte ich schon seit
Mai im Tiefkühler ;-)
Aber los gings erst mal gar nicht so
herbstlich, denn die letzten Zucchinis mussten
irgendwie unter die Leute.

So anstrengend kann Urlaub sein . . .

der Blick am frühen Morgen auf die
Bucht zu unseren Füssen,
nach 150 Stufen den Berg hinunter,
endlich die erste Tasse Cappuccino im Schatten
der Strandbar,
 dann mussten Schirm und Liegen
gesichtet werden  . . .
in zwischen reinigt sich das Mittagessen von selbst . . .
bei dieser brütenden Hitze war auch das lauwarmen Mittelmeer keine Abkühlung.
Das Schalengetier wurde köstlich verarbeitet
und ging mit Spaghetti eine wunderbare Symbiose ein . . .

mit einem kühlen Schluck konnte man es schon essen ;-)
Dieses täglich wiederkehrende, kräftezehrende Gelage,
war nur durch eine ausgiebigen Siesta zu ertragen.
 
Nach dem Wiedererwachen ging dann
auch gleich ein Tartufo zum Cappuccino . . .  
 Der Aufstieg zum Hotel war nur durch diesen
Ausblick erträglich . . .
Nach dem wir uns von
Salzwasser und Schweiß befreit hatten,
war wieder ESSEN angesagt!!!
 Total ausgehungert, war so eine Fischplatte natürlich nix,
selbstverständlich ging da noch locker eine
Pizza ’Nduja hinterher.
Auf die Nachspeise habe ich dann kalorienbewusst verzichtet,
nur ein Cocktail ging immer . . .
Nach einem Heimflug wie im Schleudergang
der Waschmaschine, hat uns dann meine
Freundin mit einer ital. Brotzeit überrascht :-)
 
Es will mir nicht in den Kopf,
wieso ich jetzt mit 3 kg Übergewicht zu kämpfen habe,
wo doch diese 10 Tage eh nix, als anstrengend waren!!!
Versteht das einer ???   ;-)
 
Gruß und viele Baci,
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 


Bei 25 Grad . . .

gingen wir gestern um Mitternacht, ärmellos und mit dem Fächer bewaffnet,
durch die Gassen unserer Altstadt - bei mitreißender Gipsy-Musik konnte uns
nix mehr halten und wir haben auf der Straße getanzt - es war einfach herrlich!!!
Die ganze Stadt war unterwegs und dem "Dolce Vita" und der Kunst (Kunstnacht
gewidmet . . . nur ich leider ohne Kamera  ;O)
Diesen kleinen Sommerkranz, hab ich lieben Freunde als 
Mitbringsel gemacht.

Ein sonniges Wochenende wünscht euch,


Dorfschönheiten Teil II

Nesträuber?!?!
Vor vielen Jahren haben sich Schwalben, in Flur eines alten Hofs, ein Nest gebaut.
Dieses Jahr waren Rotschwänzchen schneller und habe des Schwalbennest besetzt.
Fünf Babys haben sie nun und die Eltern sind den ganzen Tag beschäftigt,
 die hungrige Meute satt zu bekommen.
 Beide Eltern bringen abwechseln Nahrung und sind sehr auf eine
ausgewogene Ernährung bedacht ;-)
Der Vater verwöhnt sie mit einem besonders fetten Brocken,
  jedes reißt das Schnäbelchen auf, um an das Getier zu kommen -
 
der Abflug zur weiteren Futtersuche . . .
die Mutter hat eher gesundes Grünzeugs mitgebracht,
 ganz schön sperriges Zeugs,
 irgendwie wehrt sich dieses Futter - es will einfach nicht runterrutschen  ;-) . . .
da hilft nur ein bisschen nachschieben - dann geht das schon!

 
und jetzt heißt es wieder warten . . . schauen sie nicht richtig traurig aus?
 
Mit lieben Gruß,
 



Ein paar Dorfschönheiten . . .

die einen vital, 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
. . . die anderen morbide ;-) 
 
 


Und es gibt noch viel mehr  ;O)
 
Gruß